Donnerstag, 24. November 2011

Thanksgiving für Kurzentschlossene

Heute morgen wies mich mein Mann darauf hin, dass doch heute Thanksgiving ist. Oh ja, das hatte ich völlig vergessen. Wird ja hier auch nicht gefeiert, ist aber in der amerikanischen Heimat meines Mannes ein fast größeres Ereignis als Weihnachten. Was mache ich bloß? Einen ganzen Truthahn besorgen und zubereiten??? Hmm, also erstmal in die Spielegruppe am Morgen gegangen, danach kurzentschlossen auf den Markt. Anruf bei Mann: Wieviel Kilo für wieviel Personen? 2 Kilo reichen für 4 Personen, also das Kleinste was Du bekommen kannst. Am Geflügelstand ist eine sehr lange Schlange. Endlich an der Reihe bietet man mir den kleinsten Truthan mit 3kg an. Oh, je. Egal, ist ja Thanksgiving. Also gekauft. Wie bereite ich den jetzt zu? Das hat sonst immer der Knirpsenpapa gemacht. Zu Hause, wieder den Mann angerufen: es gibt die Kochanleitung per Telefon, schnell vor dem nächsten Meeting auf Arbeit. Hmm??? Der Knirps staunt über den großen Vogel in der Küche und spielt friedlich weiter, was mir die Chance gibt, den Truthahn für den Ofen vorzubereiten. Der Knirps wird immer unruhiger. Die Füllung bewerkstellige ich zu guter Letzt mit dem Knirps auf dem Arm. Danach lege ich den Knirps schlafen und er schläft so wunderschön und lange! Am Abend dann gibt es ein sehr schönes Thanksgiving Essen und eine ewig lange skype Runde mit der Familie über dem Teich. Der Knirps fällt todmüde ins Bett. Um der Tradition des Festes gerecht zu werden, hier nun wofür ich besonders dankbar bin:
Ich bin sehr dankbar für meine wundervolle kleine Familie, für meinen Mann, der ein geduldiger wunderbarer Vater ist und der beste Ehemann der Welt. Ich bin dankbar für den Knirps. Er hat meine Welt völlig auf den Kopf gestellt und es ist doch das Tollste und gleichzeitig auch Herausforderndste was mit je passiert ist. Zu guter Letzte bin ich dankbar für alle treuen Leser meines Blogs und durch meinen Blog die Chance zu haben Teil einer ganz ganz fantastischen Blogger Gemeinde zu sein. Ich freue mich immer über jeden einzelnen Kommentar.
Happy Thanksgiving!

Wofür seid ihr heute besonders dankbar?


Der Vogel vor der Zubereitung.

Der Vogel fertig für den Ofen.

Der Vogel ist fertig!

Thanksgiving Dinner ist serviert.

Kommentare:

  1. ui, das sieht aber fantastisch lecker aus!
    respekt für die so leckere zubereitung des großen vogels!

    ich bin auch dankbar für meine wunderbare familie. für meinen mann, mit dem gemeinsam wir ein super team sind - auch wenn es so oft einfach nur drunter und drüber geht. Ich bin dankbar meine beiden, gesunden, wunderbaren kinder zu haben, die mir jeden tag aufs neue zeigen, weshalb ich auf der welt bin und dass es gut so ist, wie es ist.
    ich bin dankbar, dass mich das leben zu dem gemacht hat, was ich bin und zu wissen, was wirklich wichtig ist!
    Dankbar, dass ich gesund bin und alles habe, was ich zum leben benötige.
    .
    .
    .
    danke für den schönen gedankenaustausch :)
    lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  2. Wenn dein Mann amerikaner ist, dann wächst der Knirps doch sicher Zweisprachig auf, oder?
    Wie gestaltet ihr das denn?
    ich habe ein paar australische Babysitterkinder und wurde schon zweimal angeraunzt nach dem Motto:
    "Was sprechen Sie denn Englisch mit dem Kind, das können sie doch nicht machen!" (mit dem schönsten sächsischen Akzent natürlich)
    Obwohl mein Englisch echt gut ist, habe schließlich 10 Monate in England gelebt...

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich sehr sehr lecker aus =)
    Ich bin in erster Linie dankbar, dass es meinen Freund gibt und wir nun 5 1/2 Jahre schon zusammen unseren Weg gehen als Paar und seit 12 Jahren als Freunde. Dann bin ich dankbar für meinen Studienplatz und dass ich jeden Tag neue nette Menschen kennenlerne =)
    Lg Levi

    AntwortenLöschen
  4. @Halitha: danke für das Kompliment. Die Zubereitung war nur mit der ausführlichen telefonischen Anleitung des Mannes möglich ;)

    @margareteaudrey: Ja, zweisprachig. Aber soviel ist ja noch nicht mit sprechen. Da gab es für uns keine Frage, da es auch gar nicht anders gehen würde :) Der Knirps muss ja mit beiden Großelternteilen reden.

    @secretservice: danke für das schöne dankeskommentar!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!