Mittwoch, 11. April 2012

Stoffwindeln auch nachts?

Seit vier Monaten nehmen wir nun schon Stoffwindeln. Immer noch zufrieden. Sehr zufrieden. Zufriedener als mit Wegwerfwindeln. Tagsüber und oft auch auf Reisen von mehreren Tagen verwenden wir Stoffwindeln. Nachts allerdings hatte der Knirps bis vor Kurzem immer noch die Windeln mit dem P umhängen. Die halten nachts einfach am Besten trocken. Meine GroVia Windeln sind wirklich keine Nachtwindeln. 4-5 Stunden halten die mit Zusatzeinlage maximum trocken. Irgendwie wollte ich mich mit der Wegwerf-Nachtlösung aber nicht zufrieden geben. Da wir fast nur Stoffwindeln verwenden, ist mir der Chemiegeruch der Wegwerfwindel wahrscheinlich besonders aufgefallen und er gefiel mir nicht. Wenn man eine Packung öffnet riecht es einfach nicht gut oder eben einfach nach Chemiebaukasten und Plaste(zumindest für meine Nase). Hatte mich vor der Stoffwindelkarriere nicht so sehr gestört. Also konsultierte ich die Schwester des Mannes, die in den USA schon vor meiner Ankunft DryBees für mich im Sale erstand. Die DryBees sind eine All-in-One Pocketwindel. Man kann also noch fein was in die Tasche schieben für längeres Trockenbleiben. Kaum hier angekommen, habe ich sie gleich ausprobiert, ohne Einlage. Nachts um 2 Uhr war der Knirps klatschnass und es gab einen Windelwechsel mit viel Geplärre. Erster Rückschlag. Die Schwester borgte mir eine Zusatzeinlage für die Tasche in der Windel. Der Knirps hatte damit so eine riesen Windelpopo, dass kein Body mehr drüber passte. Nacht zwei: Knirps wieder klatschnass. Ich war frustiert. So frustriert, dass ich im nächsten Supermarkt P-Windeln kaufte. Diese hielten die Nacht über... dachte ich. Der Body war früh an den Rändern nass! Toll, die Sorte die in Deutschland genauso heißt, wird hier anders hergestellt und hält die Nacht über nicht... grummel.
Äh ja, das große grüne am Knirpsenpo ist die Nachtwindel.
Inzwischen war ich im Stoffwindelfachgeschäft (jubel! die gibt es hier tatsächlich, in Deutschland muss man mit der Lupe nach denen suchen). Mir wurde ein einfaches Kuscheltuch aus Hanf und Bio-Baumwolle empfohlen. Was, das sollte halten? Angeblich einen halben Liter Flüssigkeit. Schönes Detail dabei: hergestellt in den USA (sogar lokal), nix made in China. Also auf! Da ich es nicht abwarten konnte, habe ich das Tuch ungewaschen in die Tasche gesteckt und durfte wieder nachts Windeln wechseln. Ich war kurz davor aufzugeben und die Nachtstoffwindeln in die Eckezu werfen. Nach zweimal waschen des Tuches probierte ich es nochmal: und siehe da! Der Knirps war super trocken. Auch das innere der Windel fühlte sich sehr trocken an, da Mikrofleece. Ich war noch misstrauisch, aber als es die nächsten Nächte auch hielt, war ich überzeugt. Zwei kleine Minuspunkte: Statt Chemiegeruch gibt es jetzt morgens eine Brise Ammoniakgeruch. Ok, damit kann ich leben. 2. Der Knirps hat immer noch einen schönen Windelpopo, aber ein Body in einer Größe mehr passt! :)
Das Kuscheltuch.
Falten.
In die Windeltasche schieben.
Frage an alle Stoffwindler: Verwendet ihr nachts auch welche? Wenn ja, was funktioniert bei Euch?

Kommentare:

  1. Hey Katrin, super das es funktioniert, auch wenn erstmal etwas tüpftelarbeit dabei war. Leider sind wir nachts noch bei den Windeln mit dem großen P und da wir auch Tags pünktlich aller 2Stunden wechseln müssen traue ich mich kaum an Nachtwindeln. Verwendet werden GroVia(gebraucht-wahrscheinlich das Problem) und Blueberry (da arbeite ich nun auch mit Zusatzeinlagen/Mullwindeln das geht gut. lg und weiter interessante posts wie die selfmade´s aus USA - schubi

    AntwortenLöschen
  2. Dein Post ist zwar schon ein paar Monate alt, aber ich wollte trotzdem noch kurz meinen Senf dazugeben. Wir benutzen Bumgenius AIO mit der normalen Einlage plus einer Hanfeinlage und das haelt bei uns fuer ca. 12 Stunden. Den Ammoniakgeruch haben wir dann allerdings schon am naechsten Morgen. Zum Thema Body passt nicht mehr kann ich dir nur Bodyverlaengerungen empfehlen. Die gibt es z. B. hier, kannst du aber auch selbernaehen:http://www.etsy.com/listing/107256734/onesie-extenders-add-a-size-to-your Benutze ich immer, jeden Tag.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Katrin, ich bin über die Google-Suche auf Deinen Blog gestossen als ich versucht habe zu schauen, wer denn in Deutschland alles noch so mit Stoffwindeln windelt und auch bloggt. Ich nähe selbst Windeln - erst nur für uns weil meine Pockets etc. immer ausgelaufen sind und jetzt verkaufe ich sie auch. Wenn es Dich interessiert schau mal hier: www.windelmanufaktur.de und eine Review findest Du hier: http://www.schickgewickelt.de/2013/03/die-ai3-von-der-windelmanufaktur/. Kommst Du immernoch so gut klar nachts? Wenn Du Fragen hast zum Nachtwindeln kannst Du mir gern schreiben.
    Ganz liebe Grüße,
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephanie, Du nähst wirklich schöne Windeln!!! Wir nehmen im Moment überwiegend wieder Wegwerfwindeln nachts, weil sie einfach besser halten. Die DryBees halten zwar auch dicht, aber riechen früh ganz schön nach Ammoniak. Tagsüber verwenden wir ausschließlich Stoffwindeln. LG Katrin

      Löschen
  4. Hallo Katrin,
    hab deinen Blog grad zufällig entdeckt. Wir wickeln unsere Kleine (4 Wochen) in Stoffwindeln und hatten bisher keine Probleme mit Auslaufen oder so. Wir benutzen sog. italienischen Stoffwindeln (http://www.naturwindeln.de/windelarten/bindewindeln.php). Ganz innen verwenden wir Mullwindeln mit einer Lage Windelvlies, darüber die it. Windel und außen eine Wollüberhose, durch die bisher auch noch nix durchgegangen ist. Die Mullwindeln werden jedoch recht häufig vom Stuhl erwischt, nach einer kleinen Behandlung mit Gallseife werden sie aber auch in der 30-Grad-Wäsche wieder sauber. Ab und zu machen wir ne separate 60-Grad-Wäsche. Innerhalb von einem Tag ist alles trocken, allerdings waschen wir auch täglich eine Windelwäsche, da ja recht viele Teile zusammen kommen.
    Den Ammoniak-Geruch haben wir nicht am Kind, sondern nur im Windeleimer und da stört er ja keinen. Vorteil der Wollüberhose: Es riecht nach Schaf, wenn die Windel nass ist, so dass man Bescheid weiß, auch wenn das Kind sich nicht meldet (wie bei uns).

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina, schön, dass Du vorbei schaust. Das mit den Bindewindeln sieht auch gut aus. Dadurch, dass sie so dünn sind, gibt es dort glaube ich auch weniger Ammoniakbildung als in den All-in-One. Jedes System hat Vor- und Nachteile. Wir haben ja erst mit 6 Monaten mit Stoffwindeln angefangen. Bei einem Neugeborenen würde ich mich bestimmt auch für Falt- oder Bindewindeln entscheiden. LG Katrin

      Löschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!