Dienstag, 3. April 2012

Keine Feuchttücher! Besser: DIY Babypo-Saubermach-Waschlotion (made in USA)

Castile Seife (rechts) und daneben meine Mischung.
Bisher machen wir den Knirpsenpo beim Windelwechsel einfach nur mit klarem warmen Wasser und Mullwaschlappen sauber. Feuchttücher verwenden wir nur selten unterwegs. Ich bin Feuchttüchern gegenüber einfach skeptisch eingestellt. Was da alles drin ist. Klar, es gibt die sensitiven, die kein Parfüm, Farbstoffe oder Alkohol enthalten, aber Konservierungsstoffe stecken trotzdem drin. Ich denke einfach, warum dem Knirps den empfindlichen Pobereich und auch noch Mund und Hände unterwegs mit soviel Chemie abwischen, wenn es soooooo einfach geht? Wasser und Lappen! Das kann unterwegs, vor allem auf längeren Strecken und wenn kein fließendes Wasser in Sicht ist eine Herausforderung sein, deswegen verwende ich ja auch ab und zu Feuchttücher. Allerdings, kann man eine Flasche Wasser und 2-3 Lappen immer dabei haben. Wenn ich dem Knirps den Popo mit Feuchttüchern sauber mache, habe ich danach das dringende Bedürfnis mit Wasser nachzuwischen. Die Zeitschrift Ökotest hat im Januar 2011 einen Testbericht zu Feuchttüchern gemacht, in dem die mit sensitiv gekennzeichneten wirklich besser abgeschnitten haben. Den Bericht kann man für 0,90€ als PDF Datei abrufen. Selbst habe ich mir den Test nicht abgerufen, da ich wie gesagt kaum Feuchttücher verwende. Ich finde den Artikel zum Test selbst aber auch schon sehr gut geschrieben. Wenn man nur mit klarem Wasser hantiert ergibt sich allerdings spätestens beim großen Geschäft ein kleines Geruchsproblem. Das habe ich bisher immer mit viiiiiiel Wasser behoben. Die Schwester des Knirpsenpapas hat mich aber auf die einfache und geniale Idee gebracht, dass man Wasser mit Castile Seife mischt und eventuell einen Tropfen ätherisches Öl (was verträgliches für Kinder Mandarine oder Orange). Diese Mischung dann einfach beim großen Geschäft mit auf den Waschlappen und schon riecht nix mehr! Mischverhältnis ist etwa ¼ oder 1/3 Seife der Rest Wasser. Castile Seife ist eine super milde auf Olivenöl basierende Seife, die prima für Babies geeignet ist. Außerdem steckt noch Kokosnusöl, Jojobaöl und Hanföl drin. Alles aus biologischem Anbau. Die Seife gibt’s zum Beispiel hier. Ist zwar erstmal preisintensiv, hält aber ewig! Die Schwester mischt Teebaumöl mit rein, weil antimikrobiell und antipilz. Das ist mir aber nicht ganz so geheuer, da die Anwendung von Teebaumöl (und Lavendelöl) zum Wachstum der Brustdrüsen (Gynäkomastie) führen kann bei Jungen, die noch nicht in der Pubertät sind. Dies wird auf eine östrogene und anti-androgene Aktivität des Teebaumöls zurückgeführt. (Quelle)

Was nehmt ihr für die Reinigung des Windelbereiches? Habt ihr Tipps?

Kommentare:

  1. Hey mein kleiner ist auch im Mai 2011 geboren :) ... Schöner Bericht ♥
    Wir nehmen immer von rossmann so kleine , mh , ja wie grosse Wattepets sind die, kenn ich auch nur von da ... und dann eben Wasser und das geht ganz gut :)

    LG yafe

    AntwortenLöschen
  2. ich benutze Waschlappen und warm Wasser und Wattpads oder 1 mal Waschlappen mit Öl. Klappt auch prima :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, Öl ist auch uper. Das nehme ich auch öfter. macht den Po schön weich :)

      Löschen
  3. Da bin ich gar nicht drauf gekommen, das Feuchttücher vielleicht nicht gut sind...danke für die Tips (dir und den Kommentaren!), jetzt muss ich mal ausprobieren in den nächsten Wochen...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    unsere Kleine ist auch im Mai geboren :-)
    Ich habe lange Zeit Johannisöl (selbst hergestellt) benutzt, weil sie auf alles andere reagiert hat und auch heute noch immer starkt reagiert. Das Öl war auch immer sehr gut beim "Wundsein".
    Liebste Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Johannisöl klingt gut! Habe noch nie davon gehört. Was genau ist da drin?

      Löschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!