Donnerstag, 19. April 2012

Mein Earth Day Beitrag: Stoffliche Hygiene für Knirps UND Mama!

In Anbetracht des nahenden Earth Days am 22. April habe ich eher zufällig gerade pünktlich meinen ganz eigenen Beitrag dazu entdeckt: Der Knirps verbringt seine Tage in Stoff gewickelt. Bevor wir auf Stoff umgestiegen sind, habe ich viel gelesen, nachgeforscht und gerechnet. Warum? Wieso? Vorteile? Nachteile? Als die Entscheidung für Stoffwindeln endlich fiel - die wir übrigens noch nie bereut haben -, war einer der Hauptgründe, dass wir viel weniger Müll produzieren (neben all den gesundheitlichen Gründen). Jetzt habe ich hier in den USA gehört, dass die monatliche frauliche Hygiene mit Stoffeinlagen auch sehr gut funktioniert. Erst dachte ich: wieso? Funktioniert doch mit den herkömmlichen Dingen seit Ewigkeiten gut. Und: Bäh, das waschen? Nach einem Gespräch mit der Schwägerin, die Stoffeinlagen seit einigen Monaten verwendet, dachte ich: ja wieso eigentlich nicht? Wir wickeln den Knirps mit Stoff und ich finde es auch nicht ‚bäh‘! Die Idee, dann keinen Müll mehr zu produzieren trifft ja auf meine hygienischen Bedürfnisse genauso zu, wie auf den Knirps. Warum sollte ich beim Knirps darauf achten und bei mir selbst nicht? Außerdem können die Einlagen super mit den Stoffwindeln gewaschen werden. Als ich die Einlagen dann in einem Laden entdeckt hatte, habe ich einfach mal zugegriffen. Der Preis von 40$ war zwar erstmal nicht sehr billig, aber dafür brauchte ich in den nächsten Jahren keine Wegwerfprodukte mehr zu kaufen. Außerdem sehen sie zielmlich stylish aus. Oder? Nicht, dass das Starterpack für einen kompletten Zyklus reichen würde, aber nachdem ich einen Blick auf den Schnitt geworfen habe, entschied ich, dass diese Dinger sehr einfach nachzunähen sind. Verwendet wird bei den Einlagen eine Art Flanell-Baumwollstoff. Also werde ich mir bestimmt bald noch mehr von den Dingern nähen. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, da sie vorher erst ein paar Mal gewaschen werden sollten (wir neue Stoffwindeln auch), um die Saugfähigkeit aufzubauen. Ich werde berichten, wie ich damit zufrieden bin.  Die Schwägerin berichtete bisher nur postitives!

Stylisher Starterpack!
Drucknöpfe an der Unterseite und eine Öffnung für weitere Pads.
Einlagepad.
 Habt ihr schon von der Stoffalternative gehört oder verwendet sie schon?

Kommentare:

  1. Ich befasse mich auch gerade damit, wie man den monatlichen watteberg vermindern kann, aber bin irgendwie eher für den "ladycup", denn ich muss sagen, dass ich Binden einfach nicht mag, aber stylisch sind sie schon, nur geht Blut doch echt schwer raus, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gut die wieder sauber werden muss ich noch testen. Die Schwägerin berichtet, es gehe gut wieder raus. Mal sehen. Ich sehe das Starterpaket für mich als Tester und auch nicht exklusiv. Da ich auch sonst keine Binden trage, aber eben Einlagen, für abklingende Tage. Über die ladycup oder mooncup habe ich auch schon gelesen. Mal sehen, ob das was für mich wäre. Bin mir da noch nicht so sicher. Habe aber von Trägerinnen bisher auch nur sehr gutes gehört. Ist eben alles zwar erstmal eine Umstellung, aber wenn man den Dreh erstmal raus hat sicher ganz normal.

      Löschen
  2. Die Binden hab ich mal ausprobiert, aber da die Blutung ja nicht rein Flüssig ist war das nix für mich... auch der Geruch gefiel mir nicht ich hab die ganze zeit gedacht jeder riecht das und ich mag das Gefühl der Feuchtigkeit einfach nicht.....ich benutz aber auch so keine Binden sondern Bio Tampons...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muss einfach mal schauen, wie mir das gefällt. Welche Marke Bio-Tampons benutzt Du? Habe noch keine gefunden.

      Löschen
    2. die sind von jessa.... gibts auch noch nicht soo lange... vorher hatte ich die von organyc... die sind aber recht teuer..

      Löschen
    3. ahja davon abgesehen haben selbst die normalen jessa tampons ökotest sehr gut =)

      Löschen
  3. Die Idee ist super, auch für Mama den Müllberg zu reduzieren. Jetzt im Wochenbett krieg ich echt die Krise wenn ich fast jeden zweiten Tag einen vollen Müllbeutel aus dem Bad runter trage...aber Stoffbinden?! Von den Bio-Tampons höre ich jetzt auch zum ersten Mal, werde aber mal danach schauen. Bio-Slipeinlagen benutze ich schon lange und merke auch keinen Unterschied zu den "Normalen". LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stoffvariante würde ich auch komplementär zu Tampons verwenden. Jetzt wo Anything...Anyday den Hinweis auf dei Bioalternative gegeben hat klingt das noch besser :) Ich muss auch erst mal schauen, wie ich damit klar komme. Von den Stoffträgerinnen hier, kommt nur positives. Exklusiv würde ich die Binden aber auch nicht nehmen.

      Löschen
  4. Mensch, da bin ich mal gespannt was du davon berichten wirst. Ich kann mir das für mich nicht vorstellen, irgendwie. Ich mag weder Einlagen noch Binden, ich trage immer Tampons.

    Aber die idee ist so einfach wie genial, echt toll und wirklich- stylish! schade, dass die selten wer zu gesicht bekommt, eigentlich ;)

    und das nachtlicht ist angekommen und wird von den kindern schon ziemlich gemocht. vorallem wegen seiner lustigen steh-auf-funktion!

    danke nochmals und entschuldige die verzögerung!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!