Montag, 23. Januar 2012

Und die Räder von dem Bus, die drehn sich rundherum...

Dieses beliebte Lied aus der Spielegruppe kann der Knirps rauf und runter hören. Ohne Ende. In Deutsch und Englisch abwechselnd, damit es nicht zu langweilig wird. Mama singt, Knirps lauscht. Dieses beliebte Lied setzen wir auch mehrmals in der Woche in die Tat um. Wir fahren Bus. Das ist sehr komfortabel: es gibt ein gutes Liniennetz, man muss den protestierenden Knirps nicht in den Autositz zwängen und sich die ganze Fahrt das Geplärre anhören, man kann mit dem Kind im Bus interagieren, man kann aus dem Fenster schauen und man trifft interessante Leute (Oh, wie niedlich, ich habe auch... und es folgt die jeweilige Lebensgeschichte). Weniger komfortabel dagegen ist: man trifft weniger nette Leute, man trifft vorwiegend älteres Publikum mit gut oder weniger gut gemeinten Ratschlägen (ist dem Kind nicht zu warm/kalt, das Kind hat doch bestimmt Hunger, der will doch bestimmt schlafen- machen Sie doch das Verdeck hoch etc.). Das kann man geflissentlich ignorieren. Man hat sich in 7 Monaten ein taubes Ohr für solche Kommentare zugelegt. Weniger ignorieren kann man allerdings Herrschaften, die sich trotz 4(!) Kinderwagen auf kleinem Raum noch durchzwängen müssen. „Könnten sie vielleicht in der anderen Tür einsteigen. Dort ist alles frei?“ Antwort: „Nein, wieso. Sie müssem ja hier nicht die Tür blockieren.“ Spricht’s und drängt sich durch, bleibt an der Wickeltasche hängen, zieht den halben Kinderwagen mit sich und grummelt. Ja auch sowas gibt es, so geschehen heute morgen. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Wir fahren weiter gerne Bus!

Beim Einsteigen waren es vier Kinderwagen. Der Knirps stand quer. zu den drei Kinderwagen am Fenster. Nach drei Stationen waren wir dann nur noch zu dritt.
 Was sind Eure Erlebnisse in öffentlichen Verkehrsmitteln mit Baby/Kleinkind?

Danksagung: Ich danke meiner Nachbarin mit der Knirpseline für die Idee zu diesem Post. 

Kommentare:

  1. darüber musste ich gleich mal selbst posten:

    http://margareteaudrey.wordpress.com/2012/01/23/public-transport-offentlicher-nahverkehr/

    AntwortenLöschen
  2. Oh gott, es gibt schon blöde Leute manchmal :/
    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln haben wir irgendwie noch gar keine Erfahrung gemacht. Diesen Samstag fährt Zoey das erste mal mit dem Zug, bin schon gespannt. :)

    Das Lied hören wir grade auch ständig, mag ich total gern. Wusste aber gar nicht das es das auch auf Deutsch gibt. :)

    AntwortenLöschen
  3. herrjemine. hab eben schon bei margareteaudrey gelesen und nun hier. die leute sind doch doof.

    egal was man macht oder wie mans macht - jeder weiß es besser. herrlich ;)

    hauptsache man verliert nicht seinen humor in dieser wirren welt.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!