Dienstag, 6. Dezember 2011

StoffwindelWechsel – Gewechselt!

Meine GroVias.
Gestern haben wir ein frühes Nikolaus Geschenk bekommen. Die bestellten Stoffwindeln sind angekommen! Naja, ein Geschenk war es nicht wirklich, wir haben ja dafür bezahlt, aber trotzdem schön, dass sie nun da sind. Seit meinem letzten Post zum Thema Stoffwindeln, habe ich einiges gelesen und mich zu guter Letzt entschieden: eine Kombination aus den All-in-one Pocketwindeln von Blueberry und eine von BabyBehind, sowie ein System von GroVia. Die Blueberry habe ich vom Flohmarkt der Naturwindel-Seiten gebraucht gekauft. Neu sind die leider unverschämt teuer. Danke für den Tipp mit den gebrauchten Windeln an margareteaudrey! In die Pocketwindeln steckt man eine Saugeinlage, die man beim Waschen rausnimmt. Da trocknet das Ganze dann schneller. Für das GroVia System habe ich mich entschieden, weil man dort nicht immer alles wechseln muss, sondern nur die Einlage, wenn mal nur wenig in der Windel ist. Damit brauche ich weniger Höschen. Empfohlen hat mir das die Schwester vom Knirpsenpapa in den USA. Die wickelt ja schon fast von Anfang an mit Stoff. Die GroVia fassen sich so schön weich an. Jetzt muss ich die Einlagen noch 2-3 Mal waschen, bevor ich sie verwenden kann, damit sich die Saugfähigkeit aufbaut. Kann es gar nicht abwarten, weil ich endlich anfangen will. Die Blueberry nehme ich schon seit ein paar Tagen ab und zu. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und der Knirps sieht so stylish aus. Gut, er hat jetzt einen etwas größeren Windelpopo, aber der ist so süß! Der Minkystoff der Blueberry fasst sich auch soooo schön kuschelig an. Ich bin gespannt, wie der komplette Wechsel uns allen gefällt. Der Knirps scheint jedenfalls bisher zufrieden zu sein. In der Nacht bleiben wir allerdings bei Wegwerfwindeln, die sind dann doch sicherer bezüglich der Trockenheit. Wenn meine Rechnung aufgeht, sollten wir in 10 Monaten das Geld für die Windeln wieder rein haben, und ab dann sparen wir. Ich vermute, der Knirps wird sicher noch länger als das gewickelt. Warum ich mich letzten Endes für Stoffwindeln entschieden habe, weiß ich nicht so klar. Erstmal fassen sie sich wunderbar an. Das Hautgefühl ist wesentlich schöner, als bei Einmalwindeln. Dann widerstrebt mir oft der Gedanke, alles wegzuwerfen, also fühle ich mich bei den Stoffwindeln besser, da ich sie immer wieder verwenden kann. Ob das durch das Gewasche letzten Endes ökologischer ist, da bin ich mir nicht so 100%ig sicher... Aber jetzt erstmal rein ins neue Windelerlebnis.

PS: Ich habe keine Zuwendungen von den oben genannten Firmen erhalten. Alles selbst gekauft und probiert :)
So sehen die GroVia innen aus: Saugeinlage einfach einknöpfen.
Der Knirps in einer Armee-gemusterten Blueberry Windel.

Kommentare:

  1. Haha süüüß!
    Ich hoffe es klappt,so wie ihr euch das vorstellt! :)
    Ich bin da doch ehr, der faule wegwerf Typ :)

    AntwortenLöschen
  2. Süßes Foto von dem Knirps! Musst Du denn nun seltener oder häufiger die Windel(einlage) wechseln?

    In Sachen Ökobilanz fand ich den nachstehenden Link ganz spannend:

    http://www.stoffwindeln-oder-wegwerfwindeln.de/

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Link!
    Die Windeleinlage tauscht man bei jedem Windelwechsel (alle2-3 Stunden), wie oft ich das Höschen wechseln muss, weiß ich noch nicht, da ich das GroVia System noch nicht in Betrieb habe. Erfahrungsbericht folgt :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh die schauen ja wirklich klasse aus :D
    Auf jedenfall schonmal äußerlich um einiges schöner als Wegwerfwindeln. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!