Samstag, 3. Dezember 2011

Dein Brei ist mir einerlei!

Heute war es soweit: der Knirps bekommt endlich „richtiges“ Essen! (mehr zu diesem Thema siehe Post vom 5.11.) Wir haben uns auf diesen Tag gefreut. Wie niedlich wird es sein, wenn der Knirps seinen Brei vom Löffel essen wird... Ich stehe also heute Mittag in der Küche und koche Pastinaken. Halb zwölf ist der Brei fertig. Der Knirps bekommt ein Langarm-Lätzchen und der Papa darf füttern. Los geht’s! Natürlich sperrt der Knirps den Schnabel sofort auf, als der den Löffel sieht. Den Löffel kennt er, weil er damit sein Vitamin D schon oft verabreicht bekommen hat. Der Knirps hat also den Löffel im Mund und kostet was da drauf ist. Skeptischer Blick. Der Mund verzieht sich. Der Versuch zu schlucken endet in einem Husten. Das Meiste vom Löffel befördert der Knirps wieder aus dem Mund. Ob er überhaupt was geschluckt hat? Wir sind uns nicht sicher. Als der Löffel zum Zweiten Mal auf seinen Mund zuwandert bleibt dieser entschlossen zu und das Gesicht wird dazu verzogen. Das war’s dann. Der Knirps macht den Mund nicht mehr auf. Hunger hat er aber trotzdem, also bin ich wieder Mode. Morgen ist ja auch noch ein Tag mit einem neuen Versuch.


Wie hat der erste Brei bei Euch geklappt? Welches Gemüse habt ihr als Erstes versucht?

Kommentare:

  1. Das Lätzchen ist ja süß :)

    Unser erster Brei war Karottenbrei auch selbstgekocht. Der Mund wurde zwar auch verzogen aber 2-3 Löffelchen hat sie schon gegessen. Also das was im Mund blieb! :D

    Viel Glück für den neuen Versuch :)

    AntwortenLöschen
  2. bei uns ging es auch vor einer woche mit kartottenbrei los. die ersten zwei tage gingen nur 5-6 löffel, am 3. Tag schon ca 100g, am 4. 125g und jetzt sind es schon 150g. es geht also aufwärts. =) hab schon gehört das es bei vielen auch wochen dauern kann bis die kleinen eine anständige menge verdrücken.

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben damals mit dem Abendbrei angefangen, weil die Maus vor lauter hunger nicht mehr durchschlafen konnte. Es gab also eine Milchbrei mit Reisflocken und etwas Banane eingequetscht.

    Und sie hat gegessen als ob es nie etwas anderes gab... und satt wurde sie auch wieder :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die lieben Kommentare! Ich werde es jetzt erstmal noch ein paar Tage mit Pastinaken probieren, dann mit Karotten. Satt wird der Knirps ja noch. So richtig durchgeschlafen hat er leider noch nie :(

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zum richtigen Futter!

    AntwortenLöschen
  6. Ohh bald wird er nicht genug davon bekommen :)
    ich würde wahrscheinlich ganz klassich mit Karotte anfangen :)

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben mit Kürbis angefangen,
    sie hat es geliebt und supergut verdaut :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!