Donnerstag, 2. Februar 2012

Delfi, Eltern-Kind & Co

Der Knirps bei der International Playgroup.
Als der Knirps noch in meinem Bauch war, hörte ich all die wundervollen Geschichten von jungen Müttern über die gesamte Palette der angebotenen Spielegruppen: „Montags da, Dienstags dort, Mittwoch dies, und so weiter“. Als mich dann jemand fragte, ob mir in dem Jahr zu Hause nicht langweilig werden würde, sagte ich „Nein, es gibt ja Spielegruppen!“. Die Zeit kam und der Knirps war da. Nach sechs Wochen kam ein Vertreter der Stadt zu uns nach Hause und ließ einen riesen Stapel an Broschüren da: PEKiP, DELFI, Babyschwimmen, Babymassage, Babyturnen etc. „Nein, mir würde bestimmt nicht langweilig werden und dem Knirps auch nicht“, dachte ich, und fing an zu telefonieren. Als erstes wurde eine Babymassage-Kurs gebucht. Da war der Knirps drei Monate. Die Massagen von Mami standen ihm sehr an und er genoss es sehr. Einen Monat später starteten zwei Babykurse: Montags DELFI (Denken, Entwickeln, Lieben, Fühlen, Individuell) und Dienstags die International Playgroup. Im DELFI Kurs waren wir zu viert, sangen in einem 25 Grad warmen Raum Lieder, spielten mit Bällen, machten Fußabdrücke, schwangen bunte Tücher über unsere Babies und bekamen Tipps von der leitenden Hebamme zu allen Fragen, die gerade anstanden. Die Babies durften dabei so wenig wie möglich bekleidet rumtollen. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und letzte Woche den Anschlusskurs angefangen. In der International Playgroup am Dienstag kommen Mütter aus aller Welt zusammen mit Babies im Alter bis 18 Monaten. Die Gespräche laufen meist in Englisch. Kurz nach diesen zwei Kursen halste ich mir noch einen weiteren auf. Einen Eltern-Kind Kurs. Wieder ein anderes Publikum. Im Vordergrund standen Lieder singen und den Nachwuchs mit diversen Spielzeugen in der Mitte einer großen Matte spielen zu lassen. Nachdem dieser letzte Woche zu Ende war, merkte ich auch, dass es mir und dem Knirps nun auch reicht. Jetzt haben wir noch zwei Spielegruppen und das reicht vollkommen. Das Schöne an den Gruppen ist der Austausch mit anderen Müttern und dass der Knirps regelmäßig Kontakt zu anderen Babies hat. Nach acht Monaten mit dem Knirps zu Hause, kann ich guten Gewissens sagen: „Nein, langweilig ist mir ganz bestimmt nicht!“
Und nochmal playgroup.

Habt ihr Erfahrungen mit Spielegruppen?

Kommentare:

  1. Ich habe solch Kurse damals auch sehr gerne besucht. Hauptsächlich um gleichgesinnte zu treffen und auch mal aus dem Haus zu kommen. Wir waren erst kurz zuvor in die neue Stadt gezogen...
    Wir waren erst im Rückbildungskurs, dann in zwei Krabbelgruppen und beim Babyschwimmen. Die Leute waren meistens die Gleichen, Kleinstadt eben, aber das war auch sehr schön. Es sind einige tolle Freundschaften entstanden.

    Beim nächsten Baby (das hoffentlich bald die Bauchhöhle verlässt) möchte ich wieder Kurse besuchen. Dieses Mal aber zB nicht das Babyschwimmen, dafür lieber einen Massage, Pekip oder Fabelkurs...

    Mal sehen wie das zeitlich alles passen wird...

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Massage ist wirklich super! Kann ich wärmstens empfehlen. Babyschwimmen haben wir nicht gemacht.

      Löschen
  2. was für süße bilder vom knirps!
    und wow, da hattet ihr aber echt ein straffes pensum!

    mit der großen war ich bei keinem kurs. irgedwie ist das nicht so meins. bei der kleinen wollt ich es dann aber doch mal ausprobieren, weil mich eine freundin dazu eingeladen hat. PEKIP.
    und es hat (dank der großartigen leiterin) SO viel spaß gemacht! leider wurde der kurs dann nicht lange fortgeführt, aus unterschiedlichen gründen.
    aber es war wirklich toll.
    und jetzt kann ich auch nachvollziehen, warum so viele mütter solche kurse machen ;)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Noch hab ich keinen Kurs gemacht, werde uns aber schon bald für den Rückbildungskurs mit parallell laufender Babymassage durch den Vater anmelden müssen. Der ist immer sehr beliebt sagte man mir. Das jemand von der Stadt zu einem nach Hause kommt, das gibt es hier nicht. Aber ich find's toll!! Und so eine international group fänd ich auch prima, muss mich mal umhören ob es hier sowas gibt...Danke für die Tips! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die international playgroup ist von Freunden organisiert worden, da wir durch den Knirpsenpapa viel internationale Freunde haben, bin ich mit denen in Kontakt gekommen. Von der Stadt gibt es hier aber auch sowas. Schau einfach mal bei Euch.

      Löschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!