Dienstag, 12. Juni 2012

Alte Jeans = Wickeltasche

Unsere große Wickeltasche, die an den Kinderwagen passt nehmen wir in letzter Zeit immer weniger. Zu groß und unhandlich. Außerdem braucht der Knirps nicht so viel zum Windelwechseln. Also stopfte ich in letzter Zeit das Wickelzubehör immer in eine Plastetüte oder einen Stoffbeutel und diesen dann in meine Handtasche oder den Rucksack. Diese Lösung fand ich aber sehr einfallslos und dazu noch unpraktisch. Eine kleine Tasche musste her. Gut, dass ich gerade Jeans aussortiert hatte. Eines Abends also: Jeans zerschnitten, rumgenäht, Verzierungen dran. Fertig. Das Ganze ist nicht an einem Abend entstanden, eher so zwei bis drei. Aber jetzt ist sie fertig, die neue Wickeltasche. Ist wirklich nur ganz einfach mit einem Fach und hinten noch die Taschen von der Jeans für Pflaster oder Tüchlein. Es passt alles rein: Stoffwindeln, Pflegestift für den Windelbereich, Wickelunterlage, eine Mullwindel und Feuchttücher (unterwegs verwenden wir die). Fertig! Jetzt macht Wickeltasche packen wieder Spaß.

Die Tasche von vorn.
Aus den USA mitgebracht. Kleine Applikation für selbstgenähte Sachen!
Die Tasche geöffnet.
Ansicht von hinten mit Hosentaschen und schief angenähtem Band.

Kommentare:

  1. Total trendy und praktisch. Durfte sie ja schon in der Entstehung bewundern und finde sie jetzt noch viel schicker.Lg Schubi

    AntwortenLöschen
  2. supercool! gerade durch die vielen integrierten taschen. ich glaub, das muss ich dir nachmachen :) wenn ich darf!

    liebste grüße

    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst Du, liebe Halitha :) Du kriegst das bestimmt super hin mit Deiner Näherfahrung ;) Ist wirklich praktisch, dass man die Taschen der Jeans gleich mitnutzen kann. LG Katrin

      Löschen
  3. Danke allen für die Komplimente *rot werd*

    AntwortenLöschen
  4. Hey Katrin,

    du darfst dich selbstverständlcih von den Kinderküchenutensilien inspirieren lassen. Dafür teile ich meine Ideen ja! Darfst auch alles einzueins kopieren, wenn du das möchtest ;)

    Finde ich toll, dass du für die Kinderkrippe nähst. Da werden die Kinder sich sicher riesig freuen!
    Ab wann arbeitest du wieder? Du wirst den Einstieg auch gut schaffen, da bin ich sicher! Dein Knirps ist in der Zeit ja in guten Händen, das ist das wichtigste.
    Gib dir am Anfang ruhig etwas Zeit, dich wieder in den Arbeitsalltag einzuleben.
    Bei mir hats ein oder zwei Wochen gedauert, da war ich wieder voll dabei. Es war anfangs ein wenig komisch festzustellen, dass während meiner Abwesenheit alles weiter lief und vieles sich geändert hat. Aber ich bin ganz nett wieder aufgenommen worden und die Arbeit macht mir auch Spaß.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!