Donnerstag, 9. August 2012

Von der (nicht)Notwendigkeit des Bügelns

Die Kollegin sagt: „Das Kind schlief so schön drei Stunden am Sonntag, da konnte ich die ganze Zeit den Berg Bügelwäsche abarbeiten.“ Ich antwortete: „So lange hast Du gebügelt?“ und dachte, was ich alles in der Zeit gemacht hätte: nähen, größtes Chaos beseitigen, schlafen, lesen, alles aber nicht bügeln! Der Grund: Ich habe so gut wie keine Bügelwäsche. Nach dem Waschen kommt einiges in den Trockner, einiges auf die Leine und maximal 1% pro drei Wäschen werden gebügelt. Mal ein Hemd des Mannes, mal eine Bluse von mir, mal ein Rock. Alles andere liegt sich flach im gefalteten Zustand. Wenn doch mal ein Stück Falten hat am Morgen, dann wird es schnell gebügelt. Dauert eine Minute. Ich habe nie die Notwendigkeit gesehen zu bügeln. Bei meiner Mutter zu Hause stapeln sich die Sachen, die auf das heiße Eisen warten, weil sie einfach alles bügelt. Bügeln wird überbewertet. Gut, wenn der männliche Teil des Haushaltes viel Hemden trägt, fällt wohl leider etwas mehr an. Da kommt man nicht drumrum bei Hemden, aber T-Shirts und Jeans werden nicht gebügelt. Nicht bei mir. Das schafft mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.
Mein "Bügelberg".
Und ihr so?

Kommentare:

  1. Auweia. 3 Std bügeln. Ne also, da kann ich mir auch schöneres vorstellen.
    Ich bin ne richtige Bügelhasserin. Ich verabscheue das Bügeln! >.<

    AntwortenLöschen
  2. Ist bei uns genauso und finde ich auch gut so:)
    Nur das Notwendigste, wenn irgendwas richtig zerknittert ist. Ich kenn da auch einige, die echt alles bügeln. mir fällt da auch besseres ein was ich tun könnte ;)

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Haha meine Mutter hat früher auch immer alles gebügelt ALLES! bzw. Büggeln lassen und zwar wirklich ALLES :D sogar unsere Socken oder Waschlappen und Spucktücher... total krank! Mit der begründung dass wir anständig aussehen sollen und dazu gehörten ihrer Meinung nach wohl auch gebügelte Socken & co. Ich häng auch einfach alles ordentlich auf und dann passt das schon wenn nicht last minute Bügeln klappt hervorragend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Socken und Waschlappen??? Hui, da bügelt man ja nur noch ...

      Löschen
  4. Hehe das sehe ich genauso! Was für eine ätzende Zeitverschwendung und absolut altmodisch. Meine Bügeltätigeit hält sich auch sehr in Grenzen.

    AntwortenLöschen
  5. :) Also ich bügel gar nicht und mir geht es sehr gut damit. Wenn wirklich was anfällt, dann muss es der bügeln der es anziehen will. Bekannte von mir treffen sich sogar zum "Wäsche mangeln" :) Naja, wenn es denn Spaß macht,jedem Tierchen sein Pläsierchen! Ich brauch es nicht...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Ich bügel auch nicht...nie!

    Nur die Dinge, an denen ich nähe, werden zwischendurch gebügelt... um Säume zu nähen, oder Ähnliches...

    AntwortenLöschen
  7. oh mann, bügeln. ich hasse es wie die Pest. Als Aupair sollte ich sogar die unterhosen meines gastvaters bügeln, das habe ich genau einmal gemacht! Aber damals musste ich schon sehr viel bügeln, gastvater a 2-4 hemden am tag!, gastmutter immer sachen die gebügelt werden müssen und 4 mal schuluniformen, die beinfalten gebügelt bekommen müssen, bescheuert!

    AntwortenLöschen
  8. Bügeln wird überbewertet! Ich kenne zuhause auch fast alles gebügelt, aber in meiner eigenen Bude werden nur Hemden gebügelt. Und nichtmal die immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) dito. Willkommen als 101. Leser auf meinem Blog :)

      Löschen
  9. Dann bin wohl die einzige, die hier aus Reihe tanzt :)

    Ich bügel unsere Wäsche jede Woche- Hosen, Tshirts, Blusen, etc, aber natürlich keine Unterwäsche, Socken oder Handtücher.
    Ich habe es nicht anders (kennen)gelernt und meine Omi hat da immer großen Wert drauf gelegt, dass alles glatt aussieht und vorallem keine Wäscheklammerabdrücke in der Wäsche sind.

    Ich hingegen kann es dann nicht sehen, wenn Leute mit geknitterter Wäsche durch die Welt laufen :D

    Ich bügel immer nebenbei, wenn z.B. abends ein Film oder ähnliches läuft und so ist es für mich keine Zeitverschwendung.

    lieben Gruß W

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WEnn ich bügle, dann auch immer bei Film und Fernsehen :) Wenn Du es so einbindest ist es wirklich egal, ob Du nur so dasiztzt oder nebenbei noch bügelst. So, wie man es eben gewöhnt ist. Ich kann mich nur so selten dazu aufraffen ;) LG Katrin

      Löschen
  10. nee, ich bügle auch nie - außer stoff ;)
    ab und an ein hemd meines mannes, aber der arbeitet glücklicherweise in keinem büro!

    ich finde deine einstellung super :)
    das leben ist echt zu schön und zu kurz um sinnlos zeit mit bügeln zu vertun!

    liebste grüße

    halitha

    AntwortenLöschen
  11. Mir geht es wie Halitha und Dir!
    Im Laden schrecke ich auch oft davor zurück etwas zu kaufen, das dann nach dem ersten Waschgang aufwändig gebügelt werden muss. Bei den aktuellen Chinos ärgere ich mich gerade total, dass die selbst nach dem Trockner noch knittrig sind und ich wieder bügeln darf...besonders im Sommer lästig!
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!