Mittwoch, 18. Juli 2012

Uroma rockt!

Nicht nur dass des Knirpsens Uroma coole Sachen strickt, nein sie ist auch eine fantastische Krankenschwester. Da es dem Knirps diese Woche leider immer noch nicht wirklich besser ging und das Fieber nicht so recht verschwinden will (heute war der erste fieberfreie Tag!) sprang kurzerhand die Uroma als Pflegerin ein. Auf diese Weise können wir dann doch wieder mal auf Arbeit gehen und uns ein paar Krankheitstage für den Herbst aufheben. Knirps und Uroma verstehen sich bestens. Das liegt sicher nicht nur daran, dass Uroma mal als Kindergärtnerin gearbeitet hat. Uroma hat auch sonst ein Händchen für Kinder und natürlich besonders für den Knirps, ihren bisher allereinzigsten Urenkel. Wir sind ihr sehr sehr dankbar, dass sie sich die Zeit für uns und den Knirps nimmt.

Knirps mit Uroma.
Habt ihr auch Familienmitglieder, die Euch bei der Kinderbetreuung unterstützen?

Kommentare:

  1. Habt Ihr ein Glück! Unsere Verwandtschaft lebt leider zu weit weg oder ist selbst beruflich stark eingespannt, da ist es ein absoluter Luxus wie jetzt im Urlaub unseren Sohn mal bei den Großeltern lassen zu können.
    Schön, dass das Fieber heute eine Pause macht, hoffentlich bleibt es so. Glg

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja klasse mit eurer fitten uroma, die euch ab und an unter die arme greifen kann.
    es ist ja auch so wichtig für die ältere generation, sich gebraucht zu fühlen.

    die mädchen haben auch zwei fitte urgroßeltern. darüber bin ich sehr dankbar!

    ansonsten haben wir auch nicht so viel familiäre unterstützung, da entweder zu weit weg oder eingespannt. aber alle helfen wo sie können :)

    liebste grüße

    halitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Uroma wohnt auch eine Stunde weit weg. Hat sich aber gern die Zeit genommen für diese Woche. Ganz spontan geht die Betreuung bei der Entferung auch nicht, aber wenn man es plant schon :)

      Löschen
  3. Meine Eltern kümmern sich liebend gern um die Kleine, allerdings wohnen die ziemlich weit weg und es ist nur am Wochenende möglich, wenn meine Mama auch mal frei hat (Schichtdienst - Krankenhaus). Wenn sie in der Woche frei hat, kommt sie meistens mit dem Zug und wir bespaßen die Kleine dann zusammen.
    Von den Schwiegereltern kann ich keine Hilfe erwarten - möchte ich allerdings auch gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist fein, das es mit der Mama (Oma) wenigstens ab uns zu klappt :) Ist wirklich schon eine große Hilfe.

      Löschen
  4. Uromas sind die Besten!

    Gute Besserung an den Knirps und euch dann wieder ein paar ruhigere Tage ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!