Montag, 10. Oktober 2011

Es wird Herbst, Baby!

 Fellschuhe und  Strickjacke (made by Uroma).

Vor ein paar Tagen sind wir noch in Sandaletten und der Knirps in kurzem Body und Shorts zum Supermarkt getiegert. Dann sind wir eines Morgens aufgewacht und es war Herbst. Der Knirps bekam auf einmal eine Mütze und eine warme Jacke und war absolut unerfreut. Als Sommerbaby hatte er bisher doch nur Temperaturen von mindestens 18 Grad erlebt und nun das: 5 Grad, Wind und Regen. Der deutliche Protest beim Mütze aufsetzen hat sich nach 3 Tagen Herbstwetter selbstverständlich noch nicht gelegt. Ich als Sommerbabymama bin nun bei jedem Ausgang fieberhaft am Überlegen, wieviel Lagen Shirts, Hosen und Socken der Knirps bei welchen Temperaturen braucht. Die erste Fehlentscheidung gleich am ersten Herbsttag: zwei Lagen Socken (einmal dünn und darüber dick) waren zu wenig, da wir den Knirps viel tragen. Er kam mit eiskalten Füßen zu Hause an und Sommerbabymama kramte daraufhin gleich die Fellschühchen raus. Sommerbabypapa protestierte. Am Tag darauf haben wir Schühchen ohne Fell als Kompromiss gekauft, erstmal für den Übergang. Da haben wir Glück gehabt! Für den „Übergang“ gibt es nämlich jetzt schon nicht mehr viel zu kaufen. Dicke, dicke Wintersachen hängen da. Nach einer etwas dünneren Mütze für den Knirps habe ich aber sehr sehr lange suchen müssen. Babys wachsen doch aber so unvorhersagbar schnell und manchmal langsam. Wie kann ich jetzt schon wissen, welche Größe der Knirps im Januar bei Eis und Schnee tragen wird? Wenn mir dann einfallen würde, dass ich dringend noch etwas warmes in seiner Größe brauchen würde, müsste ich mich erst durch Berge von Sommersachen kämpfen.

Wir freuen uns trotz aller Startschwierigkeiten auf den Herbst, mit heißer Schokolade und kuscheligen Abenden zu Hause.

Wie warm zieht ihr Eure Babys an? Seid ihr schon gut vorbereitet auf die kalte Jahreszeit?

Kommentare:

  1. Ich will in den nächsten Wochen Babyhosen für meinen Neffen nähen und kenne mich aber auch gar nicht so wirklich aus, was die Kleinen bei den kalten Temperaturen so brauchen.. Meinst du ich muss eine Jeanshose mit anderem Stoff füttern? Ich denke man zieht eh ne dicke Strumpfhose drunter, oder?
    Werde mich jetzt mal durch deinen Blog lesen :)
    Herzensgrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Babyhosen selbst nähen klingt toll! Ich selbst schaue beim Hosenkauf, ob sie gefüttert sind, da manche Stoffe sehr dünn sind. Ich denke, extra füttern musst Du sie aber nicht unbedingt. Wie Du schon sagst, zieht man bei den jetzigen Temperaturen sowieso eine Strumpfhose drunter. Die gibts ja auch nochmal in dick und dünn.
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!