Dienstag, 18. Dezember 2012

Ruhe und Besinnlichkeit?

Wir feiern Weihnachten, das Fest Jesu Geburt. Ein Fest der Ruhe und Besinnlichkeit, der innerlichen Einkehr. Ruhige Abende vorm Kerzenlicht, an denen man strickt oder bastelt, alles völlig entspannt. Eigentlich. Doch wie jedes Jahr habe ich das Gefühl, dass die Welt sich um mich zur Weihnachtszeit besonders schnell dreht. Hochwichtige Termine auf Arbeit stehen an in der letzten Woche vor Weihnachten, alle wollen dieses Jahr noch diese wichtige Sache erledigt haben. Freunde und Kollegen wollen auf den Weihnachtsmarkt, die Weihnachtsfeier, den Weihnachtsbrunch, schnell noch alle sehen, vor den Festtagen! Geschenke kaufen, basteln, verpacken. Die Wohnung sauber machen für die Festtage und was werden wir essen? Die Gans vorbestellen nicht vergessen und im Internet noch dies und das bestellen. Hach, und ganz wichtig: dabei ruhig und besinnlich bleiben.
Ich habe dieses Jahr ganz  bewußt versucht, nicht jede Einladung anzunehmen, nicht überall dabei zu sein, viel online zu bestellen, um dem Wahnsinn in der Innenstadt zu entgehen. Zum Teil ist die Rechnung aufgegangen und es ist weitaus weniger stressig als manche Jahre zuvor. Trotzdem ist jeder Tag voll gepackt so kurz vorm Fest und ich wünsche mir einfach nur einen Tag Auszeit. Freitag geht der Knirps in den Kindergarten und ich habe Urlaub genommen. Ein Tag nur für mich (und die Wohnung ;)) und viel Ruhe!

Ich wünsche Euch etwas Ruhe in dem ganzen Weihnachtstrubel!

Kommentare:

  1. Das Bild passt zu dieser Stimmung super, dieses vorbeigehuschte wasauchimmer :D
    Ja, du hast Recht. Immer vor Weihnachten wird es besonders stressig und unangenehm. Ich denke, du machst es da schon richtig: Möglichst ruhig bleiben, möglichst viel Besinnlichkeit mitnehmen. Schön! :)

    AntwortenLöschen
  2. Nicht einfach auch mal etwas abzusagen. Aber ich finde es sehr gut, das du dir diesen einen Tag gönnst. Wünsche dir ganz viel Ruhe! ♡

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über ein paar Worte von Euch. Jeder liebe und / oder konstruktive Kommentar ist hier herzlich willkommen!